Der Topkreis

Um ein Unternehmen oder eine Organisation mit der Welt zu verbinden, braucht es “oberhalb” der eigenen Führungsebene (Allgemeiner Kreis, Leitungskreis oder Koordinationskreis) eine Möglichkeit, externes Wissen ins Unternehmen zu holen. Im Besten Fall gibt es in der relevanten Umgebung bereits in Soziokratie erfahrene Fach-ExpertInnen für Recht, Finanzen und Soziales, sowie ExpertInnen für das eigene Geschäftsfeld. Diese erweitern den Blick durch Austausch und Verbundenheit mit externen Netzwerken weit über den eigenen Tellerrand hinaus. Die Topkreismitglieder sind im Sinne der Unternehmens-Vision ausgewählt worden und können mithilfe der doppelten Verknüpfung das Unternehmen mit Blick auf allgemeinere, gesellschaftliche Ziele mit-steuern.